Zum Verwöhnen

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen/monatsaktion/2018_12/Mille_feuilles__mit_Rotkohl_Apfel_bg.jpg

Zutaten:

  • Äpfel
  • etwas Öl
  • etwas Rohrohrzucker
  • servierfertiger Rotkohl

Zubereitung:

Mit einem Apfelentkerner das Kerngehäuse aus den Äpfeln entfernen. Die Äpfel in Scheiben schneiden und in etwas Öl und Rohrohrzucker in einer Pfanne anbraten. Mit dem servierfertigen Rotkohl abwechselnd schichten. Dazu gebratenen Lachs und Kartoffelpüree servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Frozen-Beeren-Joghurt_BG.jpg

Zutaten:

  • 1 Glas Joghurt nach Geschmack
  • 300 g Tiefkühl-Beerenmischung
  • etwas Agavendicksaft
  • einige Goji-Beeren

Zubereitung:

Für 4 – 6 Portionen. Die Beeren leicht antauen lassen. Danach alle Zutaten in einem Mixer zu cremiger Eismasse pürieren. In Gläsern mit Goji-Beeren servieren – fertig ist der Frozen Beeren-Joghurt!

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Gegrillte-Ananas-mit-Mascarpone-Creme_BG.jpg

Zutaten:

  • 1 Stück Ananas
  • etwas Puderzucker
  • 150 g Mascarpone
  • 1 Schuss Rum
  • etwas Rohrohrzucker oder Honig nach Geschmack
  • Orangensaft
  • Kakao

Zubereitung:

Die Ananas in Scheiben schneiden. Wie das einfach geht, wird erklärt in einem Video auf unter Sortiment > Exoten auf bioladen.de. Die Ananasscheiben mit dem Puderzucker etwas bestäuben und danach grillen, bis der Zucker leicht karamellisiert. Mascarpone mit dem Rum verrühren und nach Geschmack süßen. Falls die Creme zu fest ist, etwas Orangensaft dazugeben. Die Ananas mit der Creme anrichten und mit etwas Kakao bestäuben.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Kokos-Steinobst-Trifle_BG.jpg

Zutaten:

  • Für den Pudding
  • 300 ml Kokosmilch
  • 25 g Speisestärke
  • 2-4 EL Rohrohrucker
  • 100 g geschlagene Sahne
  • Für das Ragout
  • 1-2 EL Rohrohrzucker
  • 250 g Nektarinen, Pfirsiche
  • 100-150 ml Pfirsichsaft
  • Für den Kokos-Crumble
  • 25 g Mehl
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • 15 g Kokosraspel
  • 20 g weiche Butter

Zubereitung:

Für den Pudding etwas Kokosmilch mit der Stärke verrühren, die restliche Kokosmilch mit 2–4 EL Zucker aufkochen. Die angerührte Stärke unter ständigem Rühren langsam zur Kokosmilch geben, kurz aufkochen und dann den Pudding auskühlen lassen. Die geschlagene Sahne unterheben und in 4–6 Gläschen füllen. Für das Ragout den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Das Obst in haselnussgroße Stücke schneiden, dazugeben und durchschwenken. Mit dem Saft auffüllen und den Zucker kurz wieder schmelzen lassen. Die Früchte auskühlen lassen. Alle Zutaten für den Kokos-Crumble miteinander krümelig kneten und für 1–2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach im vorgeheizten Ofen bei 170°C auf einem Backblech circa 10–15 Minuten backen. Auskühlen lassen und krümelig klopfen. Das Nektarinen-Ragout auf den Kokospudding geben. Mit dem ausgekühlten Crumble bestreuen und servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Tomaten-Daiquiri_BG.jpg

Zutaten:

  • 1 kleine Schalotte
  • 400 g reife, geschmackvolle Tomaten
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Tomatenmark
  • etwas gehackter Thymian
  • Zucker, Salz, Pfeffer
  • Limettensaft
  • etwas weißer Rum
  • Sahne, gechlagen
  • Basilikum, gehackt
  • 1 Limette

Zubereitung:

Schalotte, Tomaten, Wasser, Tomatenmark, Thymian sowie Zucker, Salz und Pfeffer einmal aufkochen und 30 Minuten mit Deckel ziehen lassen. Je nach Geschmack nachwürzen, mit Limettensaft abrunden. Weitere 10 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb streichen und über Nacht einfrieren. Aus der Form kratzen und in Cocktailgläsern mit Rum, etwas geschlagener Sahne, Basilikum und Limettenspalte servieren. Für 4 Personen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Kraeuterseitling-Trio_BG.jpg

Zutaten:

  • 3 große Kräuterseitlinge
  • 50 g Paniermehl
  • 1 Ei
  • Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Pilze in etwa 1cm dicke Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ei in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen. Die Pilze zuerst im Ei und dann im Paniermehl wenden. In einer heißen geölten Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Kraeuterseitling-Trio_BG.jpg

Zutaten:

  • 300 g Kräuterseitlinge
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl
  • 50 ml Weißwein
  • 250 ml Brühe
  • 250 g Sahne
  • 1 TL Kakaopulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Milch

Zubereitung:

Die Pilze, Knoblauch und die Schalotten in Würfel schneiden und in einem heißen Topf mit etwas Öl anschwitzen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen, Sahne hinzugeben und aufkochen lassen. Etwa 20 min bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Pilze weich, den Kakao dazugeben und alles fein pürieren. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für den Milchschaum die Milch auf dem Herd erwärmen und dabei mit dem Aufschäumer mixen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Kraeuterseitling-Trio_BG.jpg

Zutaten:

  • 220 g Kräuterseitlinge
  • 40 ml Lemonbalsamico
  • 40 ml Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Rohrohrzucker
  • Schnittlauch

Zubereitung:

Die Kräuterseitlinge in ca. 2-3 mm dicke Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und mit den übrigen Zutaten würzen, dabei mit dem Salz vorsichtig umgehen. Den Salat etwas ruhen lassen, damit der Geschmack der zugegebenen Gewürze in die Pilze einziehen kann. Währenddessen den Schnittlauch in feine Ringe schneiden, dazugeben und noch einmal abschmecken.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_erdbeer_sorbet.jpg

Zutaten:

  • 600 g Erdbeeren
  • 100 ml Weißwein
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 75 ml Wasser
  • 4 - 5 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Erdbeeren waschen und putzen. Wein, Zucker und Wasser zusammen einmal aufkochen lassen. Den Zitronensaft und Erdbeeren hinzufügen, pürieren und in eine flache Schüssel füllen. Einfrieren und stündlich umrühren. Wenn die Erdbeermasse anfängt zu gefrieren, viertelstündlich umrühren bis die Masse cremig wird. Eine Kugel Erdbeersorbet ins Glas geben und mit Sekt oder Prosecco auffüllen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_erdbeer_joghurt_creme.jpg

Zutaten:

  • 12 g Gelatine
  • 200 g Erdbeeren
  • 175 g Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • 125 ml Sahne (gut gekühlt)
  • 100 g Zart-Bitter Kuvertüre
  • Minze oder Zitronenmelisse zur Garnitur

Zubereitung:

Für vier Personen. 150g Erdbeeren mit einem Pürierstab pürieren. Die Gelatine in 6 EL kaltem Wasser einweichen und auflösen. Die pürierten Erdbeeren schnell mit Joghurt, Puderzucker und Gelatine verrühren. Steif geschlagene Sahne unterheben und in vier Tassen füllen. Kuvertüre schmelzen, dünn auf Backpapier verteilen und auskühlen lassen. Insgesamt 16 Scheiben in Tassengröße ausstechen oder ausschneiden. Die Creme mit einem Messer am Tassenrand lösen, die Tasse kurz (4 Sekunden) in heißes Wasser setzen und stürzen. Die Creme in Scheiben schneiden und abwechselnd mit der Schokolade übereinander schichten. Dabei mit einer Schokoladenscheibe anfangen. Die letzte Schokoladenscheibe zerteilen und hochkant in die Creme stecken. Mit den restlichen Erdbeeren und frischer Minze oder Melisse garnieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_orangen_mousse_schoko_schaum.jpg

Zutaten:

  • Für das Orangen-Mousse
  • 400 ml Orangensaft
  • 250 g Sahne
  • 0,5 Stück Orangen (Nur die Schale)
  • 140 g Weiße Schokolade
  • 2 à 3 Blatt Melissenblättchen für die Garnitur
  • Für den Schoko-Schaum
  • 200 ml Milch
  • 4 TL lösliches Kakaopulver
  • 800 ml Buttermilch
  • 2-3 EL Zuckersirup (nach Geschmack)
  • 200 ml Sahne
  • Crushed Ice oder Eiswürfel
  • Zartbitterschokolade
  • Zitronenmelisse
  • Zitronenschale

Zubereitung:

Für das Orangen-Mouse den Orangensaft auf 80 ml einkochen. Sahne und fein geriebene Orangenschale zugeben und aufkochen. Schokolade darin auflösen und 24 Stunden kalt stellen. Das Mousse mit dem Handmixer aufschlagen und in eine Glasschale geben. Für den Schokoschaum Milch mit Kakao verrühren, bis sich der Kakao vollständig aufgelöst hat. Zusammen mit der Buttermilch, dem Zuckersirup und dem Kakau in einen Shaker oder Mixer füllen und kräftig schütteln oder verrühren. Crushed Ice/Eiswürfel in ein Cocktailglas geben und den Cocktail darüber gießen. Halb steif geschlagenen Sahne darauf setzen, mit etwas Zitronenmelisse und geraspelter Schokolade garnieren. Oder: Etwas Schoko-Schaum an eine Schale mit Orangen-Mousse angießen und mit Orangenschale und Melisseblättchen garnieren. Zuckersirup: Für den Zuckersirup 100 ml Wasser mit 100 g Zucker aufkochen und kalt stellen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_heidelbeer_muffins.jpg

Zutaten:

  • Magarine oder Butter
  • 250 g Heidelbeeren
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Stück Ei
  • 125 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 ml Pflanzenöl
  • 250 g Naturjoghurt

Zubereitung:

Für 12 Stück. Stelle den Backofen auf 180° (Umluft 160°) zum Vorheizen ein. Die Vertiefung des Blechs fettest du mit etwas Margarine oder Butter ein. Gebe die Heidelbeeren in ein Sieb und wasche sie kurz unter fließendem Wasser ab. Vermische Mehl und Backpulver in einer Schüssel. Schlage das Ei in eine zweite Schüssel und verquirle es kurz mit einem Mixer. Gib Zucker, Vanillezucker, Öl und Joghurt hinzu und vermische alles gründlich. Dann rühre die Mehlmischung und zum Schluss vorsichtig die Heidelbeeren mit einem Löffel unter. Fülle den Teig in die Vertiefungen. Schiebe das Blech in die Mitte des vorgeheizten Backofens. Backe die Muffins 20 – 25 Minuten. Sie sollen goldbraun werden. Hole das Blech aus dem Backofen (Topflappen!) und lasse die Muffins 5 Minuten ruhen, dann kannst du sie herausnehmen und abkühlen lassen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Chia-Kokos-Pancakes-Feigen_BG.jpg

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 80 g Kokosmehl
  • 95 ml Wasser
  • 290 ml Milch
  • 20 g Mehl
  • 2 EL Chiasamen
  • Kokosöl zum Backen
  • 4-5 Feigen
  • 1-2 EL Honig
  • 2 EL gesalzene Pistazien

Zubereitung:

Für den Teig die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Rohrohrzucker verrühren. Nach und nach die restlichen Zutaten hinzufügen, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. 15 Minuten quellen lassen. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben. Etwas Kokosöl in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze die Pancakes ca. 2 – 3 Minuten auf jeder Seite goldbraun backen. Mit Honig beträufeln und mit halbierten Feigen und einigen Pistazien servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_crepes_erdbeer_rhabarber.jpg

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 225 ml Milch
  • 100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 1 EL Heidehonig
  • 1 Prise Salz
  • Schokogenus oder Schokoclassic von bioladen*
  • Fett zum Backen
  • 500 g Rhabarber
  • 200 g Erdbeeren
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1/4 TL Kardamonpulver

Zubereitung:

Für 10 - 12 Stück. Für den Crêpes-Teig Eier in eine Schüssel geben. Milch, Wasser, Honig und Salz zufügen. Alles mit dem Handmixer gut verrühren und dabei das Mehl esslöffelweise dazu geben. Dann 1 Stunde zugedeckt kühl stellen. Für das Kompott den Rhabarber putzen, die Stängel je nach Dicke in 1-2 cm lange Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen und entstielen. Die Hälfte der Erdbeeren pürieren, den Rest je nach Größe halbieren oder vierteln. Rhabarber, Erdbeerpüree, Vanillezucker und Kardamompulver bei niedriger Hitze kochen, bis der Rhabarber knapp weich ist. Etwas abkühlen lassen, die restlichen Erdbeeren beifügen. In einer kleinen, beschichteten Pfanne wenig Fett heiß werden lassen. So wenig Teig wie möglich in die Pfanne geben, den Teig verlaufen lassen. Überschüssiger Teig kann aus der Pfanne wieder ausgeschwenkt werden. Den Crêpes backen, bis die Oberfläche Blasen wirft. Die Crêpes wenden, fertig backen und warm stellen, bis alle gebacken sind. Die Crêpes dünn mit Schokogenuss oder Schokoclassic bestreichen und zu Hörnchen zusammenlegen. 2-3 Crêpes auf einen Teller legen, etwas Schokogenuss darüber träufeln. Rhabarber- Erdbeer-Kompott auf den Teller geben.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/Exotisches/bioladen.de_exoten42.jpg

Zutaten:

  • 3 EL Weizenvollkornmehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Ei
  • 20 g Rohrohrzucker
  • 6 rote Bananen
  • bioladen*Ahornsirup (nach Belieben)
  • 200 ml Prosecco/Weißwein

Zubereitung:

Für 4 Personen Die Flüssigkeit mit gesiebtem Mehl und Stärke vermengen. Das Ei trennen. Nun das Eigelb zu der Masse hinzufügen und unterrühren. Das Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen und anschließend unterheben. Die Bananen schälen und quer halbieren. Die Bananenhälften durch den Teig ziehen und bei 180 °C frittieren bis der Teig goldbraun ist. Nach Belieben bioladen*Ahornsirup dazugeben.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suppen_pflaumensuppe.jpg

Zutaten:

  • 85 g Rohrohrzucker
  • 500 g Pflaumen
  • 250 ml Pflaumensaft
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 Zimtstange
  • etwas Ingwer, frisch und gerieben
  • 100 g Trockenpflaumen
  • 70 g Weiße Schokolade
  • 8 EL Mascarpone
  • etwas Mohn
  • etwas Ahornsirup

Zubereitung:

Den Rohrohrzucker in einer Pfanne leicht karamellisieren lassen. Die Pflaumen entkernen und klein schneiden. Alle Zutaten bis auf die Schokolade zum Zucker geben und ca. 5 Minuten kochen lassen. Die Schokolade grob hacken, unterheben und schmelzen lassen. Für die Mohncreme Mascarpone mit etwas Mohn verrühren und mit Ahornsirup süßen. Die Zimtstange aus der Pflaumensuppe entfernen und mit einem Häubchen Mohncreme servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_apfelragout_pesto_zimteis.jpg

Zutaten:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 4 EL Bratöl
  • 3 EL Rohrohrzucker oder Lindenhonig
  • 6 cl Calvados
  • 300 ml Sahne
  • 40 g getrocknete Apfelringe
  • 40 g getrocknete Feigen
  • Apfelsaft
  • 40 g gehackte Walnüsse
  • 1 EL Walnussöl

Zubereitung:

Flambiertes Apfelragout mit süßem Pesto und Zimteis

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_pfannkuchen_apfel_honig_ragout.jpg

Zutaten:

  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser
  • 120 g gesiebtes Mehl
  • 1 - 2 EL Rohrohrzucker
  • Meersalz
  • Öl
  • 2 Äpfel
  • 1 - 2 EL Honig, z.B. bioladen*Frühstückshonig
  • 260 g Sahne
  • 100 ml Orangensaft

Zubereitung:

Rezept für 4 Personen. Das Eigelb mit einer Prise Salz und 1 EL Rohrohrzucker schaumig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen. Eine Prise Salz und 1 EL Rohrohrzucker hinzufügen und weiter schlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Milch, das Wasser und das Mehl unter das Eigelb rühren und zum Schluss vorsichtig das Eiweiß unterheben. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Teig für kleine Küchlein hineingeben und von beiden Seiten goldbraun backen. Servieren Sie die Pfannkuchen mit einem süßen Apfel-Ragout oder verschiedenen herzhaften Dips! Wenn Sie herzhafte Dips dazureichen, reduzieren Sie die Rohrzuckermenge auf 1 TL. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Honig in einer Pfanne leicht karamellisieren lassen und mit dem Orangensaft ablöschen. Mit der Sahne auffüllen und einkochen lassen bis die Sauce cremig ist. Nun die Äpfel hinzufügen und weiter garen bis sie weich sind. Evtl. noch etwas Orangensaft hinzufügen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_kartoffelpuerree_variationen.jpg

Zutaten:

  • Zutaten fehlen

Zubereitung:

Rezept für 4 Personen. Zitronenpüree: Das Püree mit Zitronenabrieb, Senf und Olivenöl leicht säuerlich abschmecken.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_kartoffelpuerree_variationen.jpg

Zutaten:

  • Zutaten fehlen

Zubereitung:

Rezept für 4 Personen. Kräuterpüree: Mit fein geschnittenem Frühlingslauch und verschiedenen, frischen, gehackten Kräutern, z.B. Basilikum, Majoran, Schnittlauch oder Petersilie, verfeinern.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_kartoffelpuerree_variationen.jpg

Zutaten:

  • Zutaten fehlen

Zubereitung:

Rezept für 4 Personen. Rote Beete-Püree: Frische rote Beete garen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Kürbiskernöl unter das Püree heben.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_nektarinen_brandteig_toertchen.jpg

Zutaten:

  • 1,5 kg Nektarinen
  • 160 g Rohrohrzucker
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 2 à 3 Stück Eier
  • 40 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 80 g Grob gehackte Cashewkerne
  • 250 ml Sahne

Zubereitung:

Die Nektarinen halbieren, in feine Scheiben schneiden. Rohrohrzucker und Salz in einem Topf goldbraun karamellisieren. Mit dem Limettensaft ablöschen, die Nektarinenscheiben hinzufügen und zugedeckt 5-10 Minuten köcheln lassen. Anschließend abkühlen. Für den Brandteig 170 ml Wasser mit der Butter zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal hineingeben. Mit dem Kochlöffel rühren und zu einem Kloß „abbrennen“. Die Eier einzeln unterrühren. Eine Springform buttern und bemehlen, Masse einfüllen und glatt streichen. Bei 190 °C im vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. backen und anschließend abkühlen lassen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und den Rohrohrzucker darin karamellisieren, die Cashewkerne dazugeben und leicht Farbe nehmen lassen. Den Krokant aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und in Stücke brechen. Den Brandteigboden mit der steifgeschlagenen Sahne bestreichen, mit den Nektarinenscheiben belegen und mit dem Cashewkrokant bestreuen.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/bananen-pancakes.jpg

Zutaten:

  • 3 Eiweiß
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 3 Eigelb
  • 100 ml Milch
  • Mineralwasser
  • 120 g Weizenmehl
  • 1-2 Bananen
  • Akazienhonig
  • Orangensaft

Zubereitung:

Das Eiweiß steif schlagen und dann mit dem Rohrohrzucker glatt rühren. Aus Eigelb, Milch, Wasser und Mehl einen Pfannkuchenteig herstellen und zum Schluss vorsichtig das Eiweiß unterheben. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und kleine Teigportionen hineingeben. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten die Pancakes goldbraun backen. Warm stellen. Die Bananen in Scheiben schneiden und mit etwas Honig leicht in der Pfanne karamellisieren. Mit einem Schuss Orangensaft ablöschen und zu den Pancakes servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_mango_sorbet.jpg.jpg

Zutaten:

  • 270 g Mango
  • 30 ml Wasser
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 2 g Ingwer, gerieben, frisch
  • etwas Chili
  • etwas Limettensaft

Zubereitung:

Die Mangos schälen und entkernen. Das Wasser mit dem Rohrohrzucker aufkochen. Alle Zutaten miteinander fein pürieren. Die Mangomasse in eine Eismaschine füllen. Oder die Masse in eine flache Schale geben und für mindestens 4 Stunden in das Gefrierfach stellen, regelmäßig durchrühren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/mousse_mit_pumpernickel.jpg

Zutaten:

  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Spritzer Zitronen-Olivenöl
  • 2 EL Orangensaft
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • Minze- oder Melisseblättchen
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 1 EL Honig
  • 3-4 EL Rum
  • 120 g weiße Schokolade
  • 60 ml Milch
  • 200 g Sahne

Zubereitung:

Die Erdbeeren vierteln oder in feine Streifen schneiden und mit allen Zutaten marinieren. Den Pumpernickel in feine Würfel schneiden und für ca. 2 Std. im Honig und Rum einweichen. Die Milch aufkochen und die feingehackte Schokolade darin auflösen. Pumpernickel dazugeben und erkalten lassen. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben und mit den Erdbeeren garnieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/nektarinentarte.jpg

Zutaten:

  • 4 Platten TK Blätterteig
  • Sahne
  • ½ Glas Aprikosenfruchtaufstrich
  • 2 EL Minzblätter
  • 1 EL Thymian
  • 3-4 Stück Nektarinen
  • 100 g Manouri-Käse

Zubereitung:

Den Blätterteig halbieren und die Ränder mit Sahne einpinseln, damit sie schön braun werden. Den Fruchtaufstrich mit den gehackten Kräutern vermischen. Nektarinen würfeln, Manouri in Stückchen brechen und mit dem Fruchtaufstrich vermengen. Auf den Blätterteig geben und bei 200° C im Backofen goldbraun backen, ca. 8 – 12 Minuten.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_quinoa_schicht_dessert.jpg

Zutaten:

  • 500 ml Hafer Drink Pur
  • 80 g Quinoa
  • 75 g Rohrohrzucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 130 ml Sojasahne
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1-2 TL Rohrohrzucker
  • Früchte der Saison (frisch oder aus dem Glas) oder rote Grütze

Zubereitung:

Quinoa fein mahlen, wie Grieß. Den Hafer Drink mit dem Rohrohrzucker und der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen. Quinoa einrühren und andicken lassen. Anschließend kühl stellen. Sojasahne erhitzen, mit Kakao und Rohrzucker vermengen und ebenfalls auskühlen lassen. Die Cremes und die Früchte abwechselnd in ein Glas schichten und kühl servieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/suesses_quarkcreme_mit_fruechten.jpg

Zutaten:

  • 250 g Quark
  • 100 g Joghurt
  • 150 ml Sahne
  • Schale einer halben Zitrone, fein gerieben
  • 1 TL Zitronenöl
  • Mark einer Vanilleschote
  • nach belieben Rohrohrzucker
  • 200 g frische Heidelbeeren
  • 200 g Kirschen (frisch oder aus dem Glas)
  • etwas Ingwer, gerieben
  • 4 Stück Pfirsiche
  • einen Spritzer Rum
  • eine Handvoll Dinkelflakes

Zubereitung:

Den Quark mit Joghurt, Sahne, Zitronenschale, Zitronenöl und Vanillemark verrühren. Nach Geschmack süßen. Ein paar Kirschen für die Deko beiseite legen. Die restlichen Kirschen mit dem Ingwer fein pürieren. Die Pfirsiche schälen und mit dem Rum fein pürieren. Die Quarkcreme und die Fruchtpürees in kleine Gläser schichten. Kurz vor dem Verzehr mit Heidelbeeren und/oder Kirschen und Dinkelflakes dekorieren.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/walnuesse-lavendelhonig.jpg

Zutaten:

  • 1 Glas Lavendelhonig
  • 8-10 Stück Walnüsse
  • Chili-Schote

Zubereitung:

Die Nüsse im Backofen bei 180 °C rösten. Danach im Geschirrtuch die Nüsse aneinander reiben und die trockene Haut entfernen. Die Chilischote waschen, halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und die Chili fein schneiden. Je nach Geschmack fein geschnittene Chilistreifen (0,5 – 1 TL) und Walnusskerne in den Honig geben.

https://www.bioladen.de/fileadmin/bioladen_media/kochbuch/verwoehnen_trauben-quiche.jpg

Zutaten:

  • 150 g kalte Butter
  • 300 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Eigelbe
  • 5 EL kaltes Wasser
  • Für den Belag:
  • je eine große Handvoll grüne und blaue Weintrauben
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 200 g Crème fraiche
  • 200 ml Milch
  • 6-7 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 150 - 250 g Appenzeller

Zubereitung:

Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit den übrigen Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie einschlagen und ca. ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ausrollen. Eine große Quicheform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Die gehackten Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Öl glasig dünsten und anschließend mit den Trauben auf den Quicheteig geben. Crème fraîche, Milch und Eier miteinander verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Den Käse raspeln und die Quiche damit bestreuen. Im Backofen ca. 30 – 40 Minuten bei 165 °C goldbraun backen. Tipp: Etwas Aprikosenmus mit Crème fraîche und kleingeschnittenen Lauchzwiebeln verrühren und zu der Quiche reichen.