co2-button bioland

Bio-Gemüse vom Pappelhof

Der Pappelhof, ein Kooperationsmodell von Landwirten und Vermarktern, liegt in der Wetterau, zwischen Frankfurt/M. und Gießen. Dort werden Ackerbau, Gemüsebau und Obstbau betrieben. Die Betriebsleiter sind Rüdiger Preuß und Götz Wollinsky. Sie kümmern sich um den Feldgemüseanbau. Zahlreiche Kulturen gedeihen auf dem guten Boden der Wetterau unter sorgfältiger Pflege des Pappelhof-Teams. Seit 1995 werden hochwertige und leckere Produkte nach Bioland-Richtlinien angebaut. „Wir arbeiten hier auf einem der wertvollsten Böden und das schmeckt man!“ Immer auf der Suche nach noch besseren Sorten für den ökologischen Anbau werden u.a. mit der Bingenheimer Saatgut AG jährliche Versuche angelegt. Das Energiekonzept des Pappelhofes gilt als vorbildlich! “Übers Jahr erzeugen wir mehr Solar- und Windenergie, als wir selbst verbrauchen!“ Für das Kooperationsmodell mit Vermarktern und das vorbildliche Energiekonzept wurde der Pappelhof 2013 mit dem Förderpreis Ökologischer Landbau ausgezeichnet. „Auch in Zukunft wollen wir unseren Anbau weiter verbessern, tolle Produkte in guter Qualität erzeugen, ohne dabei den Blick auf Wasser- und Energieeinsatz zu verlieren!“

Deutschland

Kooperation von Landwirten und Vermarktern

45 ha insgesamt, davon 33 ha Ackerbau, 9 ha Gemüsebau und 3 ha Obstbau

Möhren, Zwiebeln gelb und rot, Wurzelpetersilie, Pastinaken

Weitere Inhalte aus der bioladen*Mediathek