Bio-Kokosprodukte und exotische Früchte aus Sri Lanka

Die bioladen*Kokosmilch sowie das Kokoswasser und die exotischen Früchte im Glas stammen aus den beiden bioladen*Partner-Projekten auf Sri Lanka. Die Verarbeitung der Kokosnüsse erfolgt dort traditionell mit der Hand: Direkt nach der Ernte wird die Nuss auf der Plantage von ihrer dicken grünen Faserhülle befreit. Um an das weiße Fruchtfleisch zu kommen, wird anschließend die harte Schale aufgeschlagen und die dünne braune Haut mit einem Messer sauber abgeschält. In der Kokosmühle wird das Fruchtfleisch dann zu Kokosmilch verarbeitet. Der regelmäßige Erlös aus dem Anbau sichert den regionalen Bio-Vertragsbauern und deren Familien eine eigenständige Existenz. In den Gebieten Kurunegala, Gampaha und Kandy bauen die Erzeugerfamilien die tropischen Früchte für die bioladen*- Produkte aus dem Partner-Projekt an. Zu den Projekt- Erzeugern zählen rund 150 Kleinbauern-Familien. Sie nutzen Technologien, die für arme Landgemeinden erschwinglich sind. In den lokalen Verarbeitungsstätten werden die geernteten Früchte dann von Hand geschält, geschnitten und verarbeitet. Die beiden bioladen*Partner-Projekte auf Sri Lanka unterstützen somit die kleinbäuerlichen Strukturen und fördern die Weiterentwicklung biologischer Anbaumethoden.

Sri Lanka 2017

Weitere Inhalte aus der bioladen*Mediathek